Praxis am Bad

Wir sind Ihre erste Anlaufstelle in allen medizinischen Belangen.

Medizinische Grundversorgung und Notfall

Wir kümmern uns gerne um Ihre Gesundheit.

Wir sind spezialisiert in manueller Therapie, Sonographie und Reisemedizin

Therapien Bewegungs­apparat

Manuelle Medizin / Chiropraxis / Osteopathie

Therapien Bewegungsapparat - Medix Praxis am Bad AGDie manuelle Therapie ist eine schonende, wirksame und nachhaltige Methode zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, die Schmerzen oder Beweglichkeitseinschränkungen verursachen können. Haupteinsatzbereiche sind Rücken-, Nacken-, Gelenk- und Muskel- und Kopfschmerzen.



Wie geht das?

Die Hände des Therapeuten/in – wie der Name bereits sagt (manuell = lat. mit der Hand) sind das zentrale Diagnose-und Therapieinstrument. Durch Testen (z.B. der Beweglichkeit) und Tasten (z.B. von verspannter Muskulatur) können Störungen erkannt und direkt behandelt werden (z.B. muskuläre Verspannungen, Blockaden der Wirbelsäule usw).

Bei Gelenksblockaden der gesamten Wirbelsäule kommen kurze rasche Bewegungen (Mobilisation mit Impuls) oder sanfte, wiederholende Bewegungen (Mobilisation ohne Impuls) zur Anwendung. Für Funktionsstörungen der Muskulatur stehen verschiedene Techniken zur Verfügung (siehe auch unter ‚Triggerpunktherapie‘).

Wann bringts was?

Sowohl bei akuten Schmerzzuständen wie Torticollis (‚Halskehre‘) wie auch längerandauernden Beschwerden im Rahmen von Über-und Fehlbelastungen möglich.

Wie oft?

Die Anzahl der Therapiesitzungen ist von der Dauer der Beschwerden und den zugrundeliegenden Ursachen abhängig.

Was muss ich beachten?

Ohne Eigeninitiative kommt es trotz erfolgreicher Therapie häufig zu Rückfällen im Alltag, wenn keine Korrekturen an Fehl- und Überlastungen im Alltag erfolgen. Zu deren Vermeidung besprechen wir mit Ihnen entsprechende Anpassungen oder instruieren Sie in einem Trainingsprogramm ggf mit physiotherapeutischer Unterstützung.


 

Triggerpunkttherapie

Eine häufig verkannte Ursache für akute und chronische Schmerzzustände stellt die Muskulatur dar.  Denn nicht immer da, wo es schmerzt, ist auch der Grund dafür zu finden. So kann (und das nicht selten) z.B. ein Problem der Schultermuskulatur hinter einem Tennisellenbogen stecken. Dies ist durch sogenannte Triggerpunkte möglich, welche verhärtete und schmerzhafte Stellen in der Muskulatur entsprechen. Sie sind deutlich druckempfindlich und können eben auch zur Ausstrahlung führen, was den Unterschied zwischen Entstehungsort und Schmerzort erklärt.

Vor der Therapie

Wird durch die Reizung der Triggerpunkte in der Untersuchung vor einer gewünschten Therapie genau der Schmerz ausgelöst, den Sie kennen, so ist es naheliegend, dass dieser Ort Auslöser für die Beschwerden darstellt und behandelt werden muss.

Therapie

Erfolgt manuell (mit den Händen) oder mittels Dry needling (mit Akupunkturnadeln), indem durch unterschiedliche Techniken wie Druck von aussen oder Stich erreicht werden kann, dass die erhöhte Reizbarkeit des Muskelgewebes an dieser Stelle verschwindet und somit auch die Beschwerden.  Dabei können – wie bereits vorgängig erwähnt – die bekannten Schmerzen ausgelöst werden, was häufig unangenehm ist. Falls die eigene Toleranzgrenze überschritten wird oder auch starke vegetative Symptome wie Schwitzen, Schwindel und Schwächegefühl hinzukommen, sollte dies unbedingt dem Therapeuten kommuniziert werden, damit die Therapie unterbrochen werden kann. 

Nach der Therapie

Prinzipiell wird durch die Therapie eine Entzündung ausgelöst, was auch die mögliche Rötung der behandelten Stelle für einige Tage wie auch die allenfalls zuerst vermehrten Schmerzen erklärt. Letztere können bei Bedarf durch einfache Schmerzmedikamente gut abgefangen werden. Meist ist nach 48 bis 72 Std. eine Verbesserung der bekannten Beschwerden bemerkbar. Eine allfällige neue Therapiesitzung wird nach 4-7 Tagen eingeplant. Zur zusätzlichen Unterstützung geben wir Ihnen ein Heimprogramm mit auf den Weg, welches Dehnung, Entspannung, Koordination usw. beinhaltet.  


Die Leisungen im Rahmen der manuellen Medizin inkl. Triggerpunkttherapie werden durch die Grundversicherung der Krankenkasse vergütet.


Praktische Informationen

Badstrasse 6 8134 Adliswil

Mo-Fr: 08:00-11:30,13:30-17:30


Wir haben täglich Notfalltermine für unsere Patienten reserviert.

Bei lebensbedrohlichen Notfällen: Telefon 144.

Downloads

Nützliche Links